1871 kopf silver 870x300

Schulstufen

Grafik Bildungssystematik Kanton Aargau

Lehrplan

Detaillierte Informationen zu Lehrplan und Lehrmittel der Volksschule

Quellen

Departement Bildung Kultur und Sport
Abteilung Volksschule
Sektion Organisation
Bachstrasse 15
5001 Aarau
Direktlink zur Website

Kindergarten

Aristau führt aktuell zwei altersdurchmischte Kindergarten-Abteilungen.

Kindergarten - Das sind wir...

Eintritt
Der Eintritt in den Kindergarten erfolgt zu Beginn des neuen Schuljahres. Kinder, die bis zum 31. Juli das 4. Altersjahr erreicht haben, besuchen nach den Sommerferien das 1. Kindergartenjahr. Kinder, die bis zum 31. Juli das 5. Altersjahr erreicht haben, treten nach den Sommerferien in das 2. Kindergartenjahr ein. Über die Zuteilung entscheidet die Schulleitung abschliessend.

Anmeldung
Der Besuch des Kindergartens ist obligatorisch. Sie als Eltern sind verpflichtet, das Kind regelmässig in den Unterricht zu schicken.
Die Eltern der kindergartenberechtigten Kinder erhalten jeweils im März/April vom Schulsekretariat eine Einladung zur Anmeldung.

Kleidung
Jedes Kind bringt ein Paar rutschfeste, geschlossene Hausschuhe mit. Es trägt während dem Kindergartenalltag praktische Kleider, welche auch einmal schmutzig werden dürfen. Im Turnunterricht trägt es Turnbekleidung, welche den Empfehlungen der Kindergartenlehrperson entspricht.

Znüni
Wir empfehlen Ihnen, Ihrem Kind keine Süssigkeiten, Bananen und keine zuckerhaltigen Getränke in den Kindergarten mitzugeben.

Besuche
Besuche von Eltern sind erwünscht. Termine für Gespräche werden nach Bedarf mit der Kindergärtnerin vereinbart.

Allgemeine Informationen zum Kindergarten

Ab dem Schuljahr 2013/14 ist der Kindergarten Teil der Volksschule. Er dauert zwei Jahre und ist für alle Kinder obligatorisch.

Im Kindergarten können Kinder mit Gleichaltrigen spielen und wichtige Erfahrungen sammeln. Sie werden in ihrer Persönlichkeitsentwicklung gefördert und lernen, selbstständig zu handeln. Ebenso sammeln sie Erfahrungen im Zusammenleben in einer grösseren Gruppe und entwickeln Selbstvertrauen.

Kindergarten und Schule haben gemeinsame Ziele: Sie fördern die Selbst-, Sozial- und Sachkompetenz. Es wird nach einem Lehrplan gearbeitet, der aufzeigt, welche Fähigkeiten und Fertigkeiten im Kindergarten gefördert werden sollen.

Der Kindergarten fördert die Entwicklung der Wahrnehmungs-, Ausdrucks- und Gemeinschaftsfähigkeit des Kindes. Er schafft die Voraussetzungen für das schulische Lernen.
Für den Übertritt in die Primarschule gilt das Empfehlungsverfahren.

Standardsprache im Kindergarten

Am 18. Mai 2014 hat das Aargauer Stimmvolk die Volksinitiative "JA zu Mundart im Kindergarten" angenommen. Das Schulgesetz wird nun so abgeändert, dass die Unterrichtssprache im Kindergarten grundsätzlich Mundart ist. Details finden Sie unter diesem Direktlink auf die Website des Kantons Aargau.